INFOTHEK ZU HUNDETHEMEN AUS DREI BLICKWINKELN

Unsere Hunde

Eva:

BERTA, Cane Corso-Mix, Alter nicht ganz klar, ist erst seit Februar 2019 bei uns. Sie ist der von Eva gewünschte „Öddeldöddel“, ABER hat je nach Situation auch richtig Pfeffer im Hintern. So macht sie sich prima als Reitbegleithund, was man ihr optisch vielleicht nicht unbedingt zutraut.

Sie kann gemütlich, aber auch genau so gut lustig und erfreut sich ihres Lebens. Ein sehr fröhlicher und positiver Hund!

 

 

Meike:

KOLJA, Mix, 2007 geboren und mittlerweile nicht mehr ganz der „Spucki-Mucki“, der er mal war. Aber immer noch fit und mitten im Leben. Er ist der Retter der Kleinen und Pfleger der Kranken. Sehr rührend und empathisch, was viele, die ihn nur optisch anschauen, auf den ersten Blick nicht erkennen. Für mich ein Traumhund, auf den ich mich absolut verlassen kann.

 

 

 

 LUKE, Schäferhund-Mix, 2008 geboren und mit knapp 6 Jahren als „Kaspar Hauser“ übernommen, hat sich zu einem stolzen Hund entwickelt, der inzwischen fast alle Lebenslagen gut und sicher meistert. Er kommuniziert besonders mit Hunden sehr klar und fein und ist toll geeignet, um „Hündisch“ zu beobachten und um seine eigene Körpersprache reflektiert zu bekommen.

 

 

 

 TRULLA, Maremmano-Hündin, 2010 geboren und 2017 von uns übernommen. Eigentlich sollte sie bei uns auf eine Vermittlung vorbereitet werden, weil sie ihr ganzes Leben in einem großen Tierheim (700 Hunde) verbracht und keine Annäherung von Menschen zugelassen hat. Sie ist unsere größte Überraschung, denn die Entwicklung, die sie in kürzester Zeit „hingelegt“ hat, gleicht einem Wunder. So einen souveränen, klaren und fein dosierten Hund hatten wir bei ihrer Ankündigung definitiv nicht erwartet und freuen uns jeden Tag an und mit ihr und für sie.

 

 

RONJA, kam als Notfall zu uns, weil es in der vorherigen Familie mit den Kindern arge Probleme gab. Sie wurde Ende 2018 geboren und hat mit Sicherheit Herdenschutzhund-Gene in sich.

Sie ist Pflegestellenversager-Hund Nr.3! Ich scheine da eine Schwäche zu haben, und diese „kleine“ Flitzpiepe hat es geschafft, mich schnell und nachhaltig um den Finger zu wickeln. Weil unsere anderen 4 Hunde keine Einwände hatten, durfte sie als Fünfte im Bunde einziehen.

 

 

Jule:

CHEWIE, Husky, Geburtsdatum unbekannt und seit April 2017 bei mir, ist wie alle „Nordischen“ eine sehr autarke Hündin, die anfangs der Meinung war Menschen nicht unbedingt zum Leben zu brauchen. Inzwischen haben wir uns gut zusammen gerauft, und sie hat verstanden dass sie mit mir ein angenehmeres Leben führen kann als ohne mich. Sie macht langsam aber kontinuierlich weitere Fortschritte, über welche ich mich natürlich riesig freue. So läuft sie trotz sehr hoher jagdlicher Motivation inzwischen teilweise ohne Leine – das hätte niemand, der sie 2017 kannte, für möglich gehalten!

 

 

 

DAVOS, Mix, geboren im Januar 2019 und seit Juli 2019 bei mir, ist in seinem jungen Leben schon viel herumgekommen und hat viel erlebt, sicher nicht nur schönes. Er hat große Pfotenstapfen zu füllen, macht sich aber trotz (oder wegen?) seiner bewegten Vergangenheit besser als ich zu hoffen gewagt hatte! Er ist wie alle jungen Hunde wuselig und kann sich manchmal schlecht konzentrieren, ist im Grunde aber lernwillig und kooperativ und wird im Lauf der Zeit sicher ein zuverlässiger Begleiter.

 

 

 

 

 


Ehemalige Begleiter

Eva:

PACKO

 

 

 

 

 

ELSA

 

 

 

 

 

Meike:

ANNE

 

 

 

 

 

REXI

 

 

 

 

 

 PEPPI

 

 

 

 

 

 GINGER

 

 

 

 

 

Jule:

  KARLSSON

 

 

 

 

 

 

 

 

AMBER

 

 

 

 

 

 

BALOU