INFOTHEK ZU HUNDETHEMEN AUS DREI BLICKWINKELN

Veranstaltungen

Anmeldung

Anmeldungen können telefonisch unter 04185/707 65 31 oder per Mail erfolgen.
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die AGB gelesen haben und akzeptieren.
Anmeldungen sind verbindlich!
Nach der Anmeldung senden wir Ihnen eine Bestätigung mit allen relevanten Daten und den Zahlungsinformationen zu.
Alle weiteren Details finden Sie in den AGB.

 

Termine

Die Anerkennung als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer/innen durch die Tierärztekammern Niedersachsen und Schleswig-Holstein entnehmen Sie bitte den Kurzbeschreibungen!

Unsere Veranstaltungen finden in angenehmer Atmosphäre statt. Räumlichkeiten, Gelände für praktische Einheiten und die nötige Technik sind vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

 


Abendvortrag
Mehrhundehaltung: Theoretische Grundlagen
(E.Meyer, M. Hees)
Datum: 24.08.2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 25,- €
(bei Vorkasse bis 2 Tg vorher 23,- €) Anerkannt von TÄK SH + Nds.

 

Wochenendseminar
Mehrhundehaltung: Beziehungsanalysen Hund – Hund(e), Mensch – Hund(e), Auswertung + Handlungsansätze
(E. Meyer, M. Hees)
Datum: 24. – 26.08.2018
Zeit: 10 – 16 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: aktiv mit Hunden: 270,- € , passiv ohne Hunde: 200,- €; 2. Person eines Haushaltes zahlt den passiven Preis. Anerkannt von TÄK SH + Nds.

Hinweis: Der Abendvortrag Mehrhundehaltung am 24.8. ist Voraussetzung für das Seminar (und im Preis für das Wochenendseminar enthalten).

 

Abendvortrag
Ernährung
(J. Wülfken, M. Hees)
Datum: 21.09.2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 25,- €
(bei Vorkasse bis 2 Tg vorher 23,- €) Anerkannt von TÄK SH + Nds.

 

Abendvortrag
Angsthunde: Unterscheidung Schreckhaftigkeit, Scheuheit, Furcht, Angst, Panik, Phobie; Was kann man tun?
(J. Wülfken, M. Hees)
Datum: 19.10.2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 25,- €
(bei Vorkasse bis 2 Tg vorher 23,- €) Anerkannt von TÄK SH + Nds.

 

Tagesseminar (Theorie!)
Was ist (noch) Spiel? Definitionen und Erkennungsmerkmale für Spiel, verschiedene Spielformen/-arten, Analysen anhand von Fotos + Videos
(E. Meyer, M. Hees)
Datum: 10.11.2018
Zeit: 10 – 16 Uhr Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 125,- € Anerkannt von TÄK SH + Nds.

 

Abendvortrag
Gangbildanalyse / Lahmheiten beim Hund
(J. Wülfken)
Datum: 30.11.2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 25,- €
(bei Vorkasse bis 2 Tg vorher 23,- €) Anerkannt von TÄK SH

 

Abendvortrag
Jagdverhalten
(J. Wülfken)
Datum: voraussichtlich März 2019
Zeit: voraussichtlich 19.00 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: 25,- €
(bei Vorkasse bis 2 Tg vorher 23,- €) Anerkennung durch die TÄK in Prüfung

 

Tagesseminar
Jagdverhalten und Ansätze im Anti-Jagd-Training
(J. Wülfken, M.Hees)
Datum: voraussichtlich März 2019
Zeit: voraussichtlich 10-16 Uhr
Ort: HUNDEHOF meikeva
Kosten: aktiv mit Hunden: 150,- € , passiv ohne Hunde: 100,- €; 2. Person eines Haushaltes zahlt den passiven Preis

Hinweis: Der Abendvortrag Jagdverhalten ist Voraussetzung für das Seminar (und im Preis für das Tagesseminar enthalten).
Anerkennung durch die TÄK in Prüfung

 

 

Detaillierte Inhaltsbeschreibungen

Mehrhundehaltung: Der Trend geht eindeutig zum Zweithund oder sogar zu mehr. Doch was gibt es zu beachten? Wonach suche ich die Hunde aus? Wie gestalte ich das Leben mit mehreren Hunden so, dass alle – Hunde, Menschen und die Öffentlichkeit –  Freude daran haben? Was gehört zum guten Ton in einer Gesellschaft von Hundemenschen und solchen, die keine Hunde mögen? Wir werden die im Haushalt lebenden Beziehungen der Hunde zueinander und auch der Hunde zu den eigenen Menschen analysieren und schauen, ob wirklich „alles gut“ oder  wirklich „alles nicht so gut“ ist. Sollten zwischen Hunden oder/und Menschen eines Haushalts starke Spannungen mit ggf. körperlichen Auseinandersetzungen zu erwarten sein, ist es zwingend nötig, dass die Hunde an gut sitzende Maulkorbe gewöhnt sind! (Dieses Seminar ist auch für passive Teilnehmer spannend, denn auch beim Beobachten fremder Konstellationen kann man viel für die eigene Gruppe mitnehmen!)

Ernährung: Nach einem kurzen geschichtlichen Abriss und einem Blick auf Analyseverfahren für Futtermittel wird neutral und wertungsfrei auf die verschiedenen Ernährungsformen unserer Haushunde eingegangen, von industriell gefertigten Alleinfuttermitteln über selbst Gekochtes bis zum Barfen. Wir erläutern Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden, was sich für wen eignet und was zu beachten ist. Auch über den „Akt“ des Fütterns und wie man mit „schwierigen Essern“ umgeht wird gesprochen.

Angsthunde: Was ist das eigentlich, ein Angsthund? Und wer oder was ist es eben nicht? Wir definieren wichtige Unterscheidungen zwischen Schreckhaftigkeit, Scheuheit, Furcht, Angst, Panik und Phobie und überlegen gemeinsam, wie man einem betroffenen Hund helfen kann. Zusätzlich gehen wir auf die Sicherung solcher Hunde im Haus und in der Öffentlichkeit ein, denn sie kann Leben retten.

Spiel: Spiel ist schön und Spiel ist wichtig, aber wie erkenne ich es? Nur weil Hunde rennen, heißt es nicht zwangsläufig, dass alle dabei auch gerade fröhlich und gelöst sind. Zusätzlich zu grundlegenden Fragen erläutern wir verschiedene Spielformen unter Hunden: freies Spiel, Sozialspiel, Objektspiel, Solitärspiel, Funktionsspiel, Strategische Spiel etc. Es wird mit umfangreichem Foto- und Videomaterial gearbeitet und es handelt sich um ein reines Theorieseminar!

Gangbildanalyse/Lahmheiten beim Hund: Anhang von Bild- und Videomaterial werden die Gangarten und die Bewegungsformen des Hundes analysiert. Wir erklären die Grundgangarten und das normale Bewegungsmuster des Hundes, und welche Abweichungen als „normal“ und physiologisch angesehen werden können, weiterhin natürlich welche Bewegungsmuster / Lahmheiten als krankhaft / pathologisch anzusehen sind. Wir zeigen Ihnen, wie man diese Abweichungen sieht (inklusive der immer wieder spannenden Frage „Auf welchem Bein lahmt der denn?“) welche Lahmheitsformen es gibt, und was die Lahmheit eventuell schon über die zugrundeliegende Ursache verrät.

Jagdverhalten / Ansätze im Anti-Jagd-Training: Zunächst nähern wir uns in der Theorie dem Jagdverhalten des Hundes. Welche Verhaltensweisen gehören dazu? Welche unterschiedlichen Arten zu Jagen gibt es? Welche Rassen neigen besonders zum Jagen? Daraus entwickelt sich die Fragestellung wie unerwünschtes Jagdverhalten zu vermeiden / verhindern ist. Dazu machen wir mit Ihnen (und Ihrem Hund) Übungen und stellen Ihnen Ansätze zu einem erfolgreichen Anti-Jagd-Training vor. Selbstverständlich können Sie nicht erwarten, dass Ihr Hund nach der Teilnahme am Seminar nicht mehr jagt; Sie werden aber besser verstehen was in Ihrem Hund vorgeht, und Methoden kennen lernen wie Sie mit Ihrem Hund daran arbeiten können.

 


Bei allen Veranstaltungen können Hunde mitgebracht werden, denen es nichts ausmacht, mit vielen Menschen und anderen Hunden auf einem begrenzten Raum „langweilige“ Theorie anzuhören und die den Vortrags-/Seminarablauf nicht stören. Wir behalten uns vor, fortgesetzt störende Hunde durch ihre Besitzer aus dem Seminar entfernen zu lassen. Läufige Hündinnen können nicht mitgebracht werden!

Beim Seminar Ausdrucksverhalten können die Teilnehmerhunde nicht zur Gruppenbeobachtung mitgenommen werden und müssten in dieser Zeit im Auto warten.

Weitere Themen sind natürlich in Planung (oder haben bereits stattgefunden)! Zum Beispiel:

  • Domestikationsbedingte Besonderheiten: In diesem Vortrag beleuchten wir den Veränderungsprozess von der Urform Wolf zum Hund aus tierärztlicher und biologischer Sicht. Welche Probleme ergeben sich bei Extremformen (Gigantismus, Zwergenwuchs, Brachycephalie, etc.), züchterischen Wunschvorstellungen (besondere Körperformen, besondere Fellfarben, extremes Haarkleid, „Fließheck“ etc.), durch Züchter und Käufer forcierten Veränderungen (Z. B. Kindchenschema) und was machen diese Entwicklungen mit der Kommunikationsfähigkeit und wie wirken sie sich im Endeffekt auf das gesamte Verhalten der Hunde aus
  • Kastration: Was passiert technisch bei einer Kastration von Rüde und Hündin, was sind die erwünschten und unerwünschten Folgen, bzw. was können sie sein? Was spricht medizinisch für oder gegen eine Kastration? Welche Verhaltensveränderungen kann eine Kastration bewirken und wo macht sie keinen Sinn?
  • Importhunde / Tourismus mit Hund: Jeder hat inzwischen von Reise- oder Mittelmeerkrankheiten gehört, die von Hunden, die aus dem Ausland importiert werden, „mitgebracht“ und übertragen werden können. Viele wissen aber nicht, dass man auch als Reisender mit Hund selbst davon betroffen sein kann. Erklärt werden die gängigsten Reisekrankheiten, ihr Übertragungsweg, ihre Auswirkungen, die Prophylaxe und für den Fall der Fälle auch die Behandlungsfähigkeit. Zusätzlich beleuchten wir die Anschaffungswege von Auslandshunden und sprechen über den praktischen Umgang mit ihnen („technische“/materielle Sicht -> Sicherung bei ängstlichen Hunden; Wie führe ich einen neuen Hund in meinen Alltag ein? Was kann/muss ich verlangen, was sollte ich vermeiden? etc.)
  • Ausdrucksverhalten beim Hund: In einem PowerPoint-Vortrag legen wir anhand der Funktionskreise Komfortverhalten, Soziale Annäherung/sozio-positives Verhalten, Demuts-/submissives Verhalten, Rückzugs-, Spiel-, Imponierverhalten, Agonistik, Beutefang- und Sexualverhalten den theoretischen Grundstein dazu, Hunde lesen und verstehen zu können. Um das Gelernte in der Praxis anwenden und überprüfen zu können, werden wir gemeinsam eine oder mehrere Hundegruppen beobachten und filmen. Diese und schon vorhandene Filme werten wir gemeinsam aus und besprechen sie.
  • Schilddrüse
  • …und andere

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Geschenk für einen Hunde-Menschen? Wie wäre es denn mit einem Gutschein für die Teilnahme bei einer In-der-Tat-Hund-Veranstaltung?

Bestellen Sie per Mail (info@in-der-tat-hund.de) oder per Telefon(04185/707 65 31). Selbstverständlich können Sie auch „blanko“-Gutscheine erwerben und der Beschenkte sucht sich selbst aus, welche Veranstaltung ihn besonders interessiert!


 

 

Übernachtungsmöglichkeiten (in alphabetischer Reihenfolge)

  • mit Hund (bitte anmelden!)